Spirituelle Reisen nach Avalon

Avalon 
 


1Tag:

Individuelle Anreise. Treffen der Gruppe in Glastonbury am Abend 
(nächster Flughafen ist Bristol)

2. Tag:

 

Heute wartet die Glastonbury Abbey mit ihren unglaublichen Energien auf uns. Dort werden wir an einer Führung teilnehmen, danach den Nachmittag auf dem Gelände der Abbey mit Meditation und gemeinsamem Ritual verbringen. 
Danach erkunden wir Glastonbury und geben uns seinem besonderen Flair hin.

3. Tag:

Dieser Tag ist ganz den Energien von Chalice Well und dem Tor gewidmet. Starten werden wir mit Chalice Well, hier werden wir mit genügend Zeit diesen einmaligen Ort und seine Energien in uns aufnehmen, das Wasser der Quelle trinken, die Gelegenheit nutzen uns selbst hineinzustellen, aber auch die Mary and Michael Leyline und ihre Energien erfahren.
Natürlich wir auch hier  jeder die Möglichkeit zur persönlichen Meditation haben und wir zusätzlich ein gemeinsames Ritual machen.
 
Am frühen Nachmittag gehen wir dann gemeinsam zum Tor, um dort die atemberaubende Aussicht zu geniessen und die einzigartigen Energien zu erleben. Schön wäre es hier eine gemeinsame Trommelreise oder ein Ritual mit den Trommeln zu machen.  Das kleine Volk des Ortes wird es begrüssen und uns vielleicht mit einem Blick hinter die Schleier belohnen. Der Tor und seine direkte Umgebung sind dafür bekannt, dass die Schleier zwischen den Welten hier besonders durchlässig sind.
Auf dem Rückweg besteht die Möglichkeit noch einmal einen Stop in Chalice Well einzulegen, das entscheiden wir dann spontan.

4. Tag:

Den heutigen Tag verbringen wir im nahe gelegenen Wells.  Hier wartet die weltbekannte Kathedrale auf uns, sowie der Bishop`s Place and Garden.  Den Tag ausklingen lassen werden wir im Städtchen Wells bei einer Erkundungs- und Shoppingtour.

5. Tag:

Bereits in den frühen Morgenstunden werden wir mit dem Minibus nach Stonehenge aufbrechen, um uns den weltberühmten Heilungstempel anzuschauen und seine Energien in uns aufzunehmen.  (Ich werde versuchen einen privaten Einlass nur für unsere Gruppe zu bekomme, wenn dies gewünscht wird)
Nachdem wir Stonehenge genossen haben, bringt uns der Bus nach Avebury. Hier werden wir einen der grössen Steinkreise (Henge) auf den britischen Inseln kennenlernen und mit unseren Kristallschädel in verschiedenen Zeremonien arbeiten.
Auf dem Rückweg werden wir, wenn uns genügend Zeit verbleibt, Silbury Hill einen kurzen Besuch abstatten, was in prehistorischer Zeit in Pyramidenform erbaut wurde.

6. Tag:

Nach dem langen Tag von gestern, steht uns der heutige Vormittag zur freien Verfügung.
Am Nachmittag besuchen wir den Godess Tempel in Glastonbury, um uns mit dem heiligen Weiblichen zu verbinden. Keltische Göttinnen werden uns auf diesem Weg besuchen. 
St. Margaret’s Chapel & Magdalene Almshouses stehen im Anschluss auf dem Programm um die göttlich weiblichen Energien zu vertiefen.

7. Tag:

Der heutige Tag steht ganz unter dem Zeichen „Secrets of Avalon.“. Eine ortsansässige „Priestess of Avalon“ wird uns den ganzen Tag über die Geheimnisse der Umgebung von Glastonbury zeigen und mit uns zu den Tempeln der Natur gehen, um dort gemeinsame Zeremonien zu machen und mit den Feen und Elfen der Plätze Kontakt aufzunehmen.  Diese Seite von Avalon bekommt man sonst nicht zu sehen, umso mehr freue ich mich darauf.

8. Tag:

Wenn es am schönsten ist, muss man leider gehen, kommt aber immer wieder freudigen Herzens zurück. So ist auch der heutige Tag, der Tag des Abschiednehmens und der Heimreise.

Bitte um schnelle Anmeldung, damit wir die Formalitäten für Stonehenge erledigen können.

 

Bewertungen Avalon Reise 2016

Liebe Kirsten,

ich danke Dir und allen Teilnehmer_innen von Herzen für diese wundervolle Reise! Jeder Tag war ein Geschenk, an das ich mich gern zurückerinnern und immer im Herzen tragen werde. Es gibt wohl kaum etwas schöneres, als von der Göttin berührt und so wie in Avalon direkt in ihr Herz geführt zu werden, aus den Begegnungen mit Ihr neue Kraft, Heilung, Führung und Inspiration für den weiteren Weg zu schöpfen und das Bewusstsein, die Weisheit und die Energien Ihres heiligen Landes anschließend im Innern wieder mit an den eigenen Wohnort nehmen zu dürfen. Danke für all die schönen Momente, die mich noch lange begleiten werden, danke für diese liebevoll gestaltete Reise in das Herz der Göttin, die vielen kleinen Details und Überraschungen, die Du für uns bereit gehalten hast und danke, dass Du uns an Deiner Liebe und Hingabe an die Göttin und Avalon teilhaben lassen und sie so auch in uns entfacht hast!

Habt ein zauberhaftes Wochenende,

Vermisse Euch und die Zeit in Avalon ganz doll!

Lisa A.

Dear Sister,

Danke für die unvergesslichen Tage in Avalon. Deine super Organisation mit vielen Überraschungen hat uns tief mit unseren Wurzeln verbunden. Es war eine so tolle Gruppe. Die Zeit in Avalon ist mit Worten nicht zu beschreiben. Mit dem Herzen zu fühlen.

Love and Blessings

Helga H.

Avalonreise Herbst 2016

Mit 16 ein Wunsch mit 61umgesetzt. Oder gut Ding will Weile haben.

Mir wurde gesagt nach Avalon reist man nicht, man wird von der Lady of Avalon gerufen, bei mir hat sie lange rufen müssen, umso schöner war nun das Ankommen oder Heimkommen zur Zeit des black moons.

Eine Woche auf heiligem Land an mystischen Orten, Quellen, Steinen, Bäumen und Hügeln. Lachen, Freude, Liebe, Achtsamkeit und Respekt begleitete uns bei unseren Entdeckungen in der Natur. Mit Ernst und Ehrfurcht zelebrierten wir unterschiedliche Meditationen mit den weisen Frauen von Avalon. Wir durften viele Dinge mit unseren Augen aber auch mit unserem Herzen sehen. Niemals wurden wir bekehrt, sondern wir durften einfach so sein wie es für jeden von uns richtig war. Ob im Goddess-Haus oder Goddess-Tempel drinnen und draußen überall waren die starken Energien spürbar. Das Heilwasser der roten und weisen Quelle tranken wir und es war ein Genuss es täglich frisch zu schöpfen. Als die Elfenglocke uns Einlass in ihr Reich gewährte und die Wettergöttin uns Wind und Wärme schickte war die Wanderung zum Tor besonders schön. Ob das Trommeln unter den alten Buchen der vier Elemente oder an den Steinkreisen, das energetisieren unserer Zauberstäbe und Kristallschädel alles war mit einem besonderen Zauber belegt. Im World Peace Garden von Challice Well kreuzen sich zwei starke Drachenlinien die von ganz alten Eiben beschützt werden und uns zum verweilen einluden. Gerne haben wir auch die Tradition der „Kissing Gates“ weitergeführt. Selbst unsere Unterkunft war mystisch. Ein Haus voller Edelsteine Engel und ein Labyrinth im Garten. Jedes Zimmer nach einem anderen Edelstein eingerichtet und benannt.

Liebe Kirsten Dir und deinen Priesterinnen von Avalon ein ganz besonderer Dank für die ausgefallene, tiefgehende  Klang- und Energieerlebnisse.  Und so ganz nebenbei hast Du uns auch noch viel über die keltischen Göttinnen in Ihrem Jahreskreisfesten gelehrt. Uraltes Wissen neu enddecken und behüten für die Zukunft das habe ich als meine Aufgabe empfunden und auch die Wünsche der Priesterinnen werde ich bestmöglich beherzigen. Danke auch an die Gruppe an eine oder an einem jeden von Euch auch das Erlebnis der Gemeinschaft und doch auch der Freiheit war tief beeindruckend.

Ohne deine Organisation und deine vielen Verbindungen wäre das intensive Erleben in der Kürze der Zeit nicht möglich gewesen. Tausend Dank allen Wesenheiten die uns begleitet, beschützt und uns das Erleben ermöglicht haben. Erwähnenswert finde ich auch noch das in einer achttausend Einwohnerstadt achtzig Glaubensrichtungen friedlich und tolerant miteinander leben was man an den vielen Kirchen und Tempeln sehen kann. Goddess bless you oder Blessings von ganzem Herzen

Ricky K.-S.

 

Avalon Again 

1.Tag:  Individuelle Anreise. Treffen der Gruppe in Glastonbury am Abend 
(nächster Flughafen ist Bristol, London ist mit Taxi Transfer ebenfalls möglich)

2.Tag:  We are back again

Den Tag verbringen wir damit wieder in die wunderbaren Energien Avalons einzutauchen. Beginnen werden wir heute mit Chalice Well und der Abbey. Desweiteren werde ich versuchen in Chalice Well am Abend die Möglichkeit einer privaten Zeremonie zu bekommen, wenn für die Öffentlichkeit geschlossen ist.

3. Tag:  Heute werden wir den wunderschönen hochenergetischen Steinkreis Stanton Drew besuchen und dort die Zeit mit gemeinsamen Zeremonien und dem Aufladen der mitgebrachten Kristalle, Schädel, Göttinnen etc. verbringen. 
Auf dem Rückweg werden wir in Wells anhalten, um dieses liebenswerte Städtchen samt der Kathedrale und dem Bishops Palace zu besichtigen.

4.Tag: Der heutige Tag gilt ganz dem Tor und der Natur um ihn herum, wir werden mit einem Picknick bewaffnet und unseren Trommeln im Gepäck die meiste Zeit des Tages ganz in den Energien des Tors und seinen Bewohnern verbringen.  Am Nachmittag werden wir gemeinsam unseren eigenen Kraftgegenstand mit der Energie der Lady of Avalon fertigen, der von nun an unseren Weg begleiten wird.

5. Tag: Heute werden wir bereits früh morgens nach Bath aufbrechen um uns die alten römischen Anlagen der Göttin Sulis Minerva anzuschauen, ihr Heilwasser zu trinken und wer mag in ihren Wassern zu baden.  Spa Bad in den Heilwassern muss vorab extra gebucht werden. Wer dies nicht möchte, kann sich die Stadt anschauen.

6. Tag: Nach dem langen Tag gestern haben wir heute den Vormittag zur freien Verfügung eingeplant, damit jeder die Gelegenheit hat, die Zeit an dem Ort seines Herzens zu verbringen und dort in die Energien eintauchen kann.

Den Nachmittag verbringen wir ganz in den Energien der Lady of Avalon. Am Abend wird der Tag mit einem Sound Bath im Goddess Tempel ausklingen.

7. Tag: Um unsere Avalon Revival Tour abzuschliessen werden wir heute auf dem Spuren Merlins nach Tintagel fahren, hier werden wir, wenn es das Wetter erlaubt in die Merlins Cave  gehen, um uns mit Merlins Energien zu verbinden, das Tintagel Castle besichtigen und die wilde Natur geniessen.   King Arthur`s Legende wird hier ebenfalls wieder aufleben.  Auf dem Rückweg werden wir in St Nectan’s Glen den Feen und Elfen einen Besuch abstatten, bevor wir wieder den Heimweg antreten.

Die Fahrt nach Tintagel dauert ca. 3 Stunden pro Strecke, es gibt die Möglichkeit diese Tour auf 2 Tage anzulegen oder aber falls Euch das alles zu viel wird, die durch einen anderen Programmpunkt in Avalon direkt zu ersetzen.  Das können wir schnellstmöglich gemeinsam vorab entscheiden.

8. Tag: Wenn es am schönsten ist, muss man leider gehen, kommt aber immer wieder freudigen Herzens zurück. So ist auch der heutige Tag, der Tag des Abschiednehmens und der Heimreise. Wer um einen Tag oder länger verlängern möchte, kann dies selbstverständlich tun, bitte daran denken dies bei der Buchung direkt anzugeben, damit die Zimmer entsprechend gebucht werden können.

 

Während der ganzen Reise besteht die Möglichkeit im Goddess House eine Behandlung, Heilung etc. von einer der Priesterinnen Avalons zu bekommen. Bitte bei Interesse über mich oder Angie direkt buchen, die Termine aber mit unseren anderen Terminen koordinieren.